Künstler*innen

HIER STELLEN WIR DIE KÜNSTLER*INNEN DER FOLGENDEN WOCHEN VOR

FREITAG 7. AUGUST 2020 19:00 UHR

HARALD HAUSER & BAND

Harald Hauser ist seit über 20 Jahren als Profi-Musiker auf kleinen sowie großen Bühnen unterwegs. Seine (ent)spannende Instrumentalmusik entsteht zumeist am Klavier und überschreitet die stilistischen Grenzen von Ambient, Jazz und Pop. Er war schon auf unserer Corona Summer Stage als Duo zu hören, nun kommt er mit der ganzen Band.

THE MAX. BOOGALOOS

The Max.BOOGALOOs sind ein Souljazz Projekt von zwei Giganten des heimischen Funk.
Christian „Boogaloo“ Roitinger, Trompeter, MC und Gründer des Hot Pants Road Club, und Markus Ecklmayr, besser bekannt als „Max the Sax“, haben sich zusammengetan, um mit einer hochkarätigen Rhythmusgruppe (Markus Marageter, Hammond Organ – Andreas Haidecker, Guitar – Manfred Huber, Drums) dem treibenden Sechzigerjahre-Stil Boogaloo neues Leben einzuhauchen. Neben der dynamischen Horn Section kommt der von Markus Marageter vital bedienten Hammond Organ eine weitere Hauptrolle in der Band zu. Das Max. im Namen steht jedenfalls für Maximalität an Energie und Soulfulness!

 

Samstag 8. August 2020 19:00 UHR

ANNA MABO

 Titel: Die Oma hat die Susi so geliebt

„Was Anna Mabo denkt und dichtet und singt, kommt wie ein Geschoß bei der Hörerin und beim Hörer an. Aber niemals geht solche Klarheit auf Kosten der Poesie: die Songs nehmen Abzweigungen, legen falsche Spuren. Doch am Ende ist man das, was der Angelsachse zu 'aufgeklärt' sagt: enlightened.“ (Ernst Molden)

TURUMTAY ZARIC FEATURING BIRGIT DENK

Sie waren eben im Großen Saal der Elbphilharmonie Hamburg zu Gast sowie im Stadtsaal Wien oder in Maria Anzbach beim Goldenen Löwen - nun kommen sie mit ihrem stimmungsvollen Trio nach Fels am Wagram. Birgit Denk interpretiert anatolische Lieder, singt serbisch und zieht Wiener Melodien ein orientalisches Gewand an. Efe Turumtay und Nikola Zaric sind als Duo weltweit unterwegs. "Goldene Kammermusik" nennt Albert Hosp auf Ö1 ihr Zusammenspiel auf Geige und Akkordeon. Im Trio mit Birgit Denk verschmelzen die vielschichtigen Rhythmen und Klänge von Orient und Balkan und werden in die Weite von Tango, Jazz, Kammermusik oder Pop getragen. Birgit Denk ist DIE Stimme im Wiener Dialekt (Freizeitkurier). Sie arbeitete mit Willi Resetarits, Hansi Lang und Christina Stürmer zusammen. Seit 2015 ist sie auch bekannt als Moderatorin und Gestalterin der Sendung DENK mit Kultur auf ORF III.

SONNTAGS-Special SOnnTAG 9. August 2020 19:00 UHR

FEDERSPIEL

Wolperting heißt der Titel des Programms und das kann ein Ort von Mythos und Mystik sein, zwei roten Fäden, die sich durch das Programm ziehen. In norwegischen Wasserfällen lebende Trolle, ein teufelsartiges, tanzwütiges Wesen aus Mexiko und die raue Bergwelt von Davos sind nur einige der Bilder, die vom gemischten Bläsersatz sowohl in sphärischen, als auch schwungvollen Kompositionen hörbar gemacht werden. Es ist aber auch ein Ort, an dem scheinbar Unvereinbares eine faszinierende Einheit bilden kann. Hier leben Fiakerlieder, aztekische Melodien und romantische Volkslieder nebeneinander als Beispiel für geklungene Integration. Auf dieses Fundament aus unterschiedlichsten Traditionen baut das Septett fantastische Klangwelten, in denen elektronische Sounds genauso willkommen sind, wie Elemente aus Minimal Music und Filmmusik. Gebunden wird das alles mit der für Federspiel typischen Spielfreude und Virtuosität weit jenseits des Selbstzwecks.

FREITAG 14. August 2020 19:00 UHR

SARA FILIPOVA

Sara Filipova, Pianistin und Sängerin, ist eine kraftvolle neue Stmme in Wien. Ihre Songs, durchwegs in englischer Sprache gesungen und in Pop-affinem Singer-Songwriter-Kleid präsentiert, zeichnen sich durch erfrischende Direktheit und Kürze aus. Gefühligkeit ist nicht ihre Sache. Diese Songs kommen sofort zur Sache, ihre Energie ist mitreissend, man erinnert sich an R&B Stmmen wie Whitney Houston und Paj Labelle und wünscht sich immer noch einen Song.“

(Helmut Jasbar - Radio Ö1) 

FIVE STRING PINOCCHIO: DAS ADAMAS QUARTETT & HELMUT JASBAR

Das 2003 gegründete und mehrfach ausgezeichnete Adamas Quartett, bekannt für präzises Spiel und leidenschaftliches Interesse für aktuelle Musik, und Gitarrist und Ö1-Moderator Helmut Jasbar musizieren gemeinsam in der stilfreien Zone. Klassik, Jazz, Folk, Kammermusik, World und Improvisation werden mit Spielfreude und Perfektion zu einem eigenständigen Sound gemixt. Das ergibt musikalische Unterhaltung auf sehr persönlicher Ebene; Musik ohne Grenzen, aber dennoch voller Logik, mitteilsam und kammermusikalisch ausgefeilt. Jasbar moderiert und redet sich um Kopf und Kragen.

Das Adamas Quartett: Claudia Sturm, 1. Violine; Roland Herret, 2. Violine; Anna Dekan, Viola;
Jakob Gisler, Violoncello. Helmut Jasbar, Gitarre und Moderation

Samstag 15. August 2020 19:00 UHR

DONAUKRACH live aus dem Café Odyssee, Gast: AGNES PALMISANO

Agnes Palmisano - die Stimme vom andernen Stern

im Duo mit Harald Sternhuber (Klavier): neue Kompositionen des Pianisten (Wienerlied, NÖ-Lied).

Donaukrach (Pop/Rock/Funk): Patricia Simpson // Voc & Moderation; Harald Sternhuber // Songs & Keys; Andrea Fränzel // E-Bass; Dominik Reisner // E-Git, Thorsten Seidl // Drums.

Prince Roger Nelson trifft Cissy Kraner im Dunklen Dub Trap Verließ zum Erfahrungsaustausch. Aus dem geheimen Newsroom wird auf bekannte und unbekannte Schauplätze der Welt geblickt. Hören und sehen Sie punktgenaue Protestsongs, herzzerreißende Liebeslieder, funkige Dance-Tracks, globale Durchhalteparolen, sinnfreie Kuriositäten und regenbogenfarbige Rock'n' Roll Feuerwerke.

Jeder Song ist eine Station auf unseren Irrfahrten durch Raum und Zeit.

NEED THE BEAT

Die Coverband aus Hollabrunn mit Frontfrau Tanja Trappl und Leadsänger Andy Niedermeyer
interpretiert mit viel Rhythmus, funkiger Gitarre, heulenden Keyboards, knackigem Bass und prägnanten Drums groovige Pop- und Rock-Songs. Eine richtig coole Band!!

FREITAG 21. AUGUST 2020 19:00 UHR

WOLFGANG KÜHN

Geboren 1965 in Baden bei Wien.
1992 Mitbegründer des "DUM - Das Ultimative Magazin" und

1999 des Kulturenfestivals "Literatur und Wein".
Mitbegründer und seit 2000 Mitarbeiter des Unabhängigen Literaturhauses NÖ.
Herausgeber von Anthologien in der "Edition Aramo".

Seit vielen Jahren als Autor tätig, Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Zuletzt erfolgreich bei Poetry Slams (solo) und mit dem Projekt "Zur Wachauerin" (gemeinsam mit den Musikern Michael Bruckner und Fabian Pollack). Vereinzelt auch Crossover-Projekte, u. a. mit mieze medusa & tenderboy "waun da waun net wa".

KARIN BACHNER & IHRE POCKET BIG BAND

ELLA FOREVER // A TRIBUTE TO ELLA FITZGERALD

Eine der besten Jazzsängerinnen Österreichs mit einer Hommage an die Jahrhundertstimme Ella Fitzgerald. Ausgezeichnet mit dem Jazz Fest Wien Vocal Award, huldigt Karin Bachner den legendären Songbook Recordings der "First Lady of Jazz". Jazzhits wie "The Lady Is A Tramp", "What A Wonderful World" oder "Night And Day" u.v.a. bringen das Publikum zum Swingen. Karin Bachner und ihre hochkarätig besetzte Pocket Big Band zeigen, dass auch 8 Musiker*innen ein großartiges Big Band Erlebnis auf die Bühne bringen: Simon Plötzeneder/trumpet; Herb Berger/altosax; Tobias Hoffamnn/tenorsax; Robert Bachner/trombone; Robert Schönherr/piano; Johannes Strasse/bass; Walter Grassmann/drums.

SAMSTAG 22. AUGUST 2020 19:00 UHR

IRENE SUCHY

Gebürtige Wienerin, Dr. phil. Mag. artium. Sie ist Musikredakteurin bei Ö1. Sie hat Publikationen zur neueren Musikgeschichte – Paul Wittgenstein (2006), Otto M. Zykan (2008) und Friedrich Gulda (2010), zur Geschichte der abendländischen Musik in Japan, zu NS-Verfolgten und zur NS-Musik-exilgeschichte, zu feministischer Musikologie sowie zur Zeitgeschichte – Strasshof an der Nordbahn (2012) herausgebracht.  Gemeinsam mit Michael Mautner hat sie „Staatsoperette – die Austrotragödie“, Bühnenfassung nach „Staatsoperette" von Zykan–Novotny, erarbeitet. Irene Suchy ist Trägerin des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich, des Bank Austria Kunstpreises für Kulturjournalismus und des Karl Renner Preises sowie Kulturjournalistin des
Jahres 2017. Seit 2018 leitet sie das EU Creative Culture Projekts „Musica Femina – women made music".

 BALLHAUSORCHESTER WIEN // WIENERKLASSIKOKTETT

Das WienerKlassikOktett rund um Judith Steiner und Martin Mössmer spielt das berühmte Mozart-Oktett, die Bearbeitung eines Mozart-Zeitgenossen von dessen wunderbarem Klavierquintett in Es-Dur, KV 452. Dabei übernehmen vier Streicher den Part der ursprünglichen Klavier-stimme. Zwei Kompositionen von Otto M. Zykan werden danach in kleinerer Besetzung erklingen,
Dr. Irene Suchy spricht einleitende Worte und Hintergründiges zu den Werken und der Komponistenpersönlichkeit Otto M. Zykan. Als Abschluss des Abends erweitert sich das Ensemble auf das 13-köpfige BALLHAUSORCHESTER WIEN, vorwiegend bestehend aus Mitgliedern des Tonkünstler-Orchesters NÖ, und wird für Sie die Star Wars-Suite von John Williams (Orchesterfassung) zum Besten geben.

SONNTAGS-SPECIAL SONNTAG 23. AUGUST 2020 19:00 UHR

pauT & the greaT kellys - welTraumkaTzen

Am 24. April 2020 veröffentlichte pauT sein neue Album "welTraumkaTzen". Ein Konzept-Album ganz im Stil der 60ies/70ies mit musikalischen Hommagen an The Beatles, David Bowie und das Space-Age of Pop. Der bayrische Rundfunk präsentierte das Album unter dem Slogan "So klingt ein kosmisches Genie", die Wiener Zeitung bezeichnete pauT als "Unknown Legend der österreichischen Musikszene. Gemeinsam bringen pauT und die charmante Ladies-Band "the greaT kellys" beim Konzert in Fels ein Psychedelic-Spektakel auf die Bühne, das Konzert wird zur Zeitreise zwischen den Roaring Sixties und den 2020ern.

Christina Zauner - Keyboards, Gesang; Julia Hofer - Bass, Cello, Gesang; Raphaela Fries - Schlagzeug, Gesang; pauT - Gitarre, Klarinette, Gesang.

DER NINO AUS WIEN

Eines der ersten Konzerte mit dem neuen Album: OCKER MOND.

Seit über 12 Jahren prägt nun Der Nino aus Wien, österreichischer Liedermacher und Literat, die deutschsprachige Musikszene mit seiner ureigenen Form des "Wienerlieds" und seinem "Hirschstettner Soul". Als "der beste junge Liedermacher des Landes" und der "Bob Dylan vom Praterstern" wurde er durch den Falter betitelt. Er erreichte zahlreiche Chartplatzierungen, mehrere Nummer Eins-Hits in den FM4-Charts und co-kuratierte 2018 das Wiener Popfest. Er beweist regelmäßig hohe Unterhaltungskompetenzen, etwa bei TV-Auftritten wie Willkommen Österreich oder der legendären Brieflos-Show. Seine Live-Band ist ihm bereits seit 10 Jahren treu - dennoch hat er sein Ocker Mond in einer einzigen Febernacht Solo aufgenommen. Fast. Der Nino aus Wien - Gitarre und Gesang; Raphael Sas - Gesang, Gitarre und Klavier; pauT - Gesang,

E-Bass und Klarinette; David Wukisevits - Schlagzeug.

Wir sagen ein herzliches DANKE! 

Hier endet vorläufig unser Abenteuer namens Corona Summer Stage.

Wir wollen uns schon jetzt bei allen Musiker*innen, beim Publikum, der Gemeinde Fels am Wagram, unseren Unterstützer*innen und Mitarbeiter*innen und bei der Kulturförderung des Landes NÖ bedanken, ohne die unsere Idee von einem Open Air-Festival nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in einer anderen Form unter anderem Namen, und vor allem hoffentlich ohne Corona.

© 2020 by JM-eventmusic

BACK

HOME